Nachruf Reinhold Kuliga

Reinhold hat seinen Verein, die Karnevalsgesellschaft Dorfen seit 1973 maßgeblich mitgeprägt. Zu Anfang war er als Elferrat im Dorfner Fasching aktiv und agierte damals auch schon auf der Maschkerabühne. 1979 regierte er die Hemadlenzenstadt mit seiner Frau Luise als Prinz Reinhold I. vom Waxenstoa. Von 1992 bis 1999 leitete Reinhold die Geschicke der KG als 1. Präsident und wurde nach Ende seiner Amtszeit zum Ehrenpräsidenten ernannt. In seinem letzten Amtsjahr als 1. Präsident plante und organisierte er den großen Faschingsumzug anlässlich des 100jährigen KG Jubiläums. Lange währte sein präsidialer Ruhestand jedoch nicht!

Als Barbara (Ratajak) 2004 kommissarisch das Amt der 1. Präsidentin übertragen bekam, bekam sie Reinhold als Vizepräsident an die Hand und er half mit seiner umfassenden Erfahrung und Wissen durch die ersten schwierigen Jahre. 2010 war Reinhold einmal mehr Hauptorganisator des Faschingsumzuges, diesmal anlässlich des 111jährigen Bestehens der KG Dorfen. Auch nachdem er das Amt des Vizepräsidenten 2011 an seine Tochter Sabine abgegeben hatte, blieb Reinhold trotzdem als Fundusverwalter, Chronist und Ehrenpräsident dem KG Präsidium aktiv erhalten. Als 2014 mit Sylvia (Baresch) und Anja (Greimel) zwei Frischlinge das Amt der Präsidentinnen übernahmen, stand er den beiden auch hier wieder jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Für seine Verdienste um den Fasching wurde Reinhold in seiner Zeit als Vizepräsident vom Bund Deutscher Karneval Oberbayern mit dem goldenen Verdienstorden mit Diamanten ausgezeichnet und erhielt als größte Ehre schließlich 2017 mit dem oberbayrischen Verdienstorden des Bund Deutscher Karneval Oberbayern den höchsten Verdienstorden, der einem Karnevalisten verliehen werden kann. Seine Orden trug er mit Stolz!

Mit Reinhold verliert unsere KG Familie jedoch nicht nur einen hochdekorierten Maschkera, sondern in erster Linie einen Freund, einen Retter in der Not, den Mann für alle Fälle und an "Opa".

Reinhold war der Wächter über den KG Fundus mit all seinen Requisiten, den er mit viel Liebe zum Detail und großem handwerklichen Geschick verwaltete und immer weiter ausbaute. Aber wehe irgendjemand brachte dort etwas durcheinander!!!

Beim Aulaaufbau für das Maschkerawochenende machte er uns als Oberbefehlshaber mit seiner charmant ruppigen Art das eine oder andere Mal rund, wenn es mal nicht in seinem Sinne lief oder wir einfach zu viel Blödsinn machten. Aber wir wussten ja wie er ist, schmunzelten darüber und nahmen ihm seine Rügen nicht übel.

 Reinhold war unser Aller Vorbild. Er liebte und lebte den Karneval. Egal ob bei den älteren KG Mitgliedern oder unseren jungen Tänzern, vor Reinhold hatte man Respekt, zu Reinhold sah man auf. Sein Wissensschatz in Sachen Dorfner Fasching und Faschingstraditionen war unerschöpflich und seine Persönlichkeit einmalig. Seine Meinung wurde von allen sehr geschätzt. Man hatte ihn einfach gern!

 Nach Reinholds Tod fehlt nun ein wichtiges Mitglied unserer KG Familie.

Aber auch wenn uns im Moment allen nicht nach Fasching ist, werden wir die diesjährige Session mit allen Veranstaltungen in seinem Sinne feiern, die KG Fahne hochhalten, den Namen der Karnevalsgesellschaft Dorfen in ganz Oberbayern vertreten und die Faschingstraditionen aufrechterhalten.

"Aber nur bis Faschingsdienstag 23.59 Uhr! Denn nach Mitternacht wird nimma geklatscht und gelacht!" bekannte Worte von Reinhold.

Vielen Dank Reinhold für deine Tatkraft, deine Unterstützung und all die schönen Erinnerungen. Wir, Deine KG Familie, werden Dein Andenken in Ehren halten. Du wirst in unseren Herzen immer unvergessen bleiben.

Denn in der Stadt der Hemadlenzn soll’n Humor und Gaudi glänzen!

Zurück

Impressum | Datenschutz
© 2019 - KG 1899 Dorfen e.V.