Der älteste und wohl originellste Faschingsbrauch in Dorfen ist sicher der Hemadlenzenumzug am "Unsinnigen Donnerstag". Er ist weit über die Stadt- und Landkreisgrenzen hinaus bekannt und immer wieder auch Thema von Rundfunkreportagen, Fernsehberichten und durch Berichte in verschiedenen Tageszeitungen.

Doch was ist eigentlich ein Hemadlenz? Und warum ziehen die Lenzen im Nachtgewand durch Dorfen? Wer fällt zum Höhepunkt dem Feuer zum Opfer?

All die Fragen beantworten wir auf dieser Seite.

Fragen & Antworten zum Hemadlenzenumzug

Was ist ein "Hemadlenz"?

Da Begriff "Hemadlenz" moant in Oidbayern an Menschn, dea wo nua a Hemad ohod. Lenz kimmt dabei vom Nama Lorenz bzw. Laurentius. Dees hod woascheinli mitm Hl. Laurentius z doa, dea wo oft nua im Hemad doargstejd wead.

Quelle: Boarische Wikipedia

Früher nahmen an dem Umzug nur Männer teil, später kamen im Zuge der Gleichberechtigung und weil es immer weniger Lenzen wurden, auch Frauen dazu. Waren es nach dem Kriege nur mehr einige Hemadlenzen, so wuchs deren Zahl auf bis zu 3000 Teilnehmer an.

Seit wann gibt es die Hemadlenzenumzüge?

Das Alter des Hemadlenzenumzugs kann heute nicht mehr festgestellt werden, er fand auch schon vor der Gründung der Karnevalsgesellschaft statt.

Was trägt ein Hemadlenz zum Umzug?

Sowohl Männer als auch Frauen sind mit einem weißen Nachthemd und mit einer weißen Unterhose bekleidet. Auf dem Kopf tragen die Männer schwarze Zipfelmützen, die Frauen Nachthauben, das Gesicht ist weiß geschminkt oder mit Leitern und Herzen verziert, einige tragen an einer langen Stange baumelnd eine Laterne.

Wie sieht so ein Hemadlenzenumzug aus?

Um 10 Uhr am "unsinnigen Donnerstag" bewegt sich der Zug, angeführt von einem Wagen mit dem Stoff-Hemadlenz hinter Gittern, von der Erdinger Straße kommend über alle Plätze und Straßen Dorfens (da und dort wird Bier und Schnaps ausgeschenkt; Brezn und Bonbons für die Kinder dürfen nicht fehlen!). Das Prinzenpaar wird von einem Stadttor abgeholt und auch der Bürgermeister steigt vom Rathaus herab, um sich dem Zug anzuschließen. Den Abschluss des Hemadlenzenumzugs und dessen Höhepunkt bildet die Verbrennung des Stoff-Hemadlenzen, der vorher auf einem Galgen übers Feuer gezogen wurde. Mit der Verbrennung soll symbolisch der Winter ausgetrieben werden.

Und heute? Was erwartet mich zum Hemadlenzenumzug?

Hier sind die Dorfener den Traditionen treu geblieben. In der Erdinger Straße treffen sich die Lenzen und starten den Umzug um 10 Uhr. Vom "närrischen" Altöttinger Tor werden die amtierenden Regenten und vom Rathaus der Bürgermeister abgeholt. Hierbei spielt die Dorfener Stadtkapelle ein ums andere Mal die Narrenhymne auf. Um 12 Uhr wird es dann ernst für den Stoff-Hemadlenz (symbolisiert den Winter)! Mit einer lautstarken Narrenhymne und dem Walzertanz feiern die Lenzen am Marktplatz den Frühling, während der Winter am Galgen verbrannt wird.

Der traditionelle und offizielle Teil, organisiert von der KG Dorfen und der Stadt Dorfen, startet um 10 Uhr und endet um 14 Uhr. Zumeist gibt es im Anschluss für die feierfreudigen Lenzen in den umliegenden Lokalitäten weitere Partyangebote.

Übrigens! So ein Hemadlenzn-Tag wird bei den Dorfnern zumeist mit einem geselligen Weißwurstfrühstück begonnen und klingt am Nachmittag mit Freunden und Familie gemütlich aus. Alle Kinder an Dorfener Schulen haben an diesem Tag schulfrei.

Impressum | Datenschutz
© 2020 - KG 1899 Dorfen e.V.